Texte zu den Bildern bei MouseOver  
Einflüsse in Kindheit und Jugend JESUS

Inniges, kindliches Vertrauen und warme Herzensverbindung mit Jesus nährten und beschützten meine Kindheit.

Schwierig war für mich, diese Verbindung mit den Dogmen der katholischen Kirche unter einen Hut zu bringen. Von der Kirche wendete ich mich früh ab. Die Liebe mit Jesus ist lebendig.
FRANZ von ASSISI

Wenn ich als Kind sein Bild betrachtete, das ihn mit den Vögeln zeigt, dann wußte ich nie so recht: Bin ich er oder bin ich die Vögel ...so eins ... so nah...

Wenn ich heute schaue, ist das noch immer so ... :)

Ich liebe Franz von Assisi, als Bruder, als mein Herz, als Ausdruck unschuldiger Liebe mit Freund, Tier und Natur.
HILDEGARD von BINGEN

Weise, Mystikerin, Seherin, Heilerin und Komponistin. Zu ihren Lebzeiten waren ihre Talente und ihre Taten nicht sehr angesehen. Ihre Kraft, ihr Mut und ihre Weitsicht - weit über die Grenzen ihrer eigenen Religion hinaus - inspirieren mich!

In 1000 Jahren hat sich allerdings in einer Hinsicht wenig geändert: Weise Frauen mit all ihren Talenten finden im Licht der Öffentlichkeit selten den Ausdruck, der ihnen möglich ist oder das Verständnis, das sie verdient haben. Wir arbeiten dran!
       

Persönliche
Begegnungen (ausser Ramana)
in Indien (1987-2000)
und später in Europa

OSHO

(Shree Rajneesh) Der Weise, Mystiker, spirituelle Meister, Visionär, Provokateur des Geistes und "Rock'n Rollin Buddha" des 20. Jahrhunderts. In seiner Gemeinschaft, in dem spektakulären Experiment der Verbindung von Ost und West, von Meditation und Psychotherapie, von "Zorba the Buddha" konnte notwendige, reinigende Arbeit geschehen, um spirituelle, innere Arbeit zu ermöglichen.

In Oshos Präsenz, seiner Liebe, seinem Mitgefühl konnte ich verstehen, mich verlaufen, missverstehen und mit all dem "auf dem Weg bleiben". Er kündigte das Feuer des Erwachens an und wies mir die Richtung - ins Nichts ... Ich verneige mich
PAPAJI

(Sri Harilal Poonja) - der Löwe von Lucknow

Mit seiner strahlenden Leidenschaft und herzvollen Einfachheit enthüllte Papaji die Wahrheit direkt mit erschreckender Deutlichkeit. Ich sah! ... und dann übersah ich noch einmal. Doch auf mysteriöse Weise bekam ich eine weitere Chance und realisierte ... - trotz und jenseits aller Vermeidungsstrategien.

Papaji hat mich mit der ganzen Kraft des Feuers der Wahrheit in der Mitte des Moments erwischt. Sein Lachen lebt in mir... und lacht... und lacht... Danke Papa!
Ramana MaharshiRAMANA MAHARSHI

Der "Weise vom Berg Arunachala", Papaji's Meister. In Papaji's Zimmer hing ein lebensgroßes Bild von Ramana.

Als ich "in dieses Bild hineinlief" berührten Ramanas Augen die reine, klare Präsenz bewusster Liebe im Sein. Für einen Moment war der Mind ganz still und erkannte seine eigene Quelle. Mit Papaji's Hilfe konnte diese Enthüllung unausweichlich werden als stille Präsenz hinter und in allem, das sich bewegt.
       

SHANTAM DHEERAJ

war ein ebenso radikaler wie mitfühlender Lehrer. Mehr ein Visionär als ein Lehrer oder Therapeut, ein hingebungsvoller Erforscher und Schatzfinder.

Sein Genie und seine Leidenschaft ermöglichten es ihm, die unfassbar umfangreiche Transformations-Arbeit des TIBETAN PULSING in wenigen Jahren auf unterhaltsame und eindringliche Weise zu vermitteln.

Er schenkte uns damit ein kostbares Juwel der Bewusstseinserforschung für ganzheitliche Heilung und Transformation. Dheeraj ist ein "Tulku" (wiedergeborene und wieder erkannte und bestätigte Reinkarnation eines vorherigen großen Lamas in Tibet.)
KAVEESHA

Bevor "der Tautropfen namens Kaveesha im Ozean verschwand" (das ist der einzige Beitrag, den ich im Web über sie fand) durfte ich sie in Osho's Gegenwart als Leiterin der "Mystery School" erleben.

Ihre Gegenwart, ihr Scharfsinn und Humor und die von ihr entwickelten Wachstums-Prozesse haben mein Leben bereichert und erleichtert.
In Synchronizität tanzend in freudevoller Dankbarkeit.
Samarpan SAMARPAN

Unsere Verbindung nahm den ersten Ausdruck per Email als "Cyber Love Affair" :). Wenn die Liebe die Liebe trifft ... schon bevor wir uns persönlich begegneten, empfand ich Samarpan als meinen spirituellen Bruder, einen Herzensfreund. Irgendwie sind wir aus dem selben Holz geschnitzt und erscheinen in unterschiedlicher Form und Gestalt.

Sein ehrliches Mit-Teilen inspiriert und unterstützt ein einfacher, fehlbarer Mensch zu sein in allen Rollen, die wir im Leben spielen, und mitten darin das Göttliche zu verwirklichen.
Gangaji GANGAJI

Sie brachte als Papaji's Botschafterin Satsang in den Westen. Ihre Brillianz verleiht ihrer natürlichen Direktheit Tiefgang. Ihre Süße kühlt die Wunden, die das Schwert der Wahrheit berührt.

Unsere persönliche Begegnung war "nur" eine Woche in einem Retreat. In dieser Begegnung wurde durch Gnade eine letzte Sicherung im Mind de-installiert - "jemals so etwas wie perfekte Unfehlbarkeit erreichen zu müssen".

Die Erfahrung der inneren Verbindung mit Gangaji ist unendliche Bereitschaft und Unterstützung.
       

 

Zum Seitenanfang